25. Dezember 2015

Abel Tasman Nationalpark - Das kleine, große Wiedersehen

Von Greymouth fahren wir weiter in den Norden. In der sonnigen Stadt Nelson wollen wir jedoch nur eine Nacht verweilen, denn am nächsten Tag steht unser erstes Wiedersehen an. 

Ein Auto fährt vor, blonde Haare, leicht gebräunt, ein Lächeln im Gesicht. Es ist soweit. Endlich sehen wir unsere kleine Heike wieder und starten durch zum Abel Tasman Nationalpark.
Nach 2 Stunden Fahrt stehen wir auch schon an dem Ort, an dem wir bald unser besonderes Weihnachten dieses Jahr feiern werden. Doch noch haben wir ein wenig Zeit um alles auf uns wirken zu lassen.


Den angebrochenen Tag nutzen wir um uns noch ein wenig umzusehen, bevor es in unser kuschliges Auto geht, in dem wir die nächsten 3 Nächste zu dritt auf einer 90 cm Matratze nächtigen werden. 


Am nächsten Tag brechen wir zu unserem ersten Track im Nationalpark auf. Nach knappen sieben Kilometern an den schönsten Stränden vorbei haben wir unser heutiges Ziel erreicht. Wir legen uns an den menschenleeren Strand und genießen den wunderschönen Tag. 
Auf unserem Rückweg wird mir erst bewusst, wie Ebbe und Flut diesen Ort beeinflussen. Nur wenige Stunden zuvor sind wir durch das kniehohe Wasser gelaufen wohingegen jetzt weit und breit keines in Sicht ist.


Zurück an unserem wunderschönen Plätzchen am Strand lassen wir unseren Tag am Lagerfeuer ausklingen und freuen uns einfach nur das hier erleben zu dürfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen