28. Oktober 2015

Ninh Binh und das wahre Vietnamesenleben

Nach zwei Stunden Busfahrt lässt uns der Fahrer direkt an einem Backpackerhostel heraus. Wie es sich am nächsten Tag herausstellen sollte ist dies das einzige in dieser kleinen Stadt. Der Bus ist voll, doch wir sind die einzigen die hier aussteigen.

 Die wenigen Touristen, die hier überhaupt einen Stop einlegen buchen auf den nächsten Tag eine Tour. So verstreuen auch sie sich im Umland und wir sind allein. Allein in dem richtigen Leben der Vietnamesen.
Auf eigene Faust erkunden wir das kleine Städtchen.  Schon schnell merkt man, dass die Einheimischen hier noch nicht viel mit Touristen zu tun hatten. Neugierige Blicke, hupende Autos und winkende Vietnamesen...










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen